Schweißhundeführertraining

Schweißhundeführertraining für Fortgeschrittene!

Am 16. und 17. Juli 2016 findet auf der Brandlucken, St. Kathrein am Offenegg, Bez. Weiz, unser alljährliches Schweißhundeführertraining für Fortgeschrittene statt. Unter Anleitung von ÖJGV Leistungsrichtern werden im speziellen die Anforderungen der SSP, SPoR und der SPFS erklärt und trainiert.
Anmeldungen und Informationen unter E-Mail: alfred.pieber@waldschratt.at

Vorankündigung:
Am Samstag, den 27. August 2016 findet auf der Brandlucken eine SSP und am Sonntag, den 28. August 2016 eine SpoR (Silberner Schweißriemen), offen für alle Jagdhunderassen, statt.

Siegmona vom Waldschratt

 

Wieder ein Waldschratt, der die Vielfältigkeit der Rasse unter Beweis stellt.

"Mona" besteht am 24.04.2016 ihren ersten Workingtest in der Klasse M (Intermediate) wozu wir ihr und  ihrer Besitzerin und Führerin Silvia Fischer vom ganzen Herzen gratulieren. Wir freuen uns sehr über Euer Engagement.

Mona wird neben der Dummyarbeit auch jagdlich gearbeitet, auf der Schweißfährte geführt, schnuppert als geprüfte Maintrailerin fremden Menschen hinterher, arbeitet ehrenamtlich als ausgebildete Therapiehündin und ist als 1. Matrose auf dem eigenen Boot unersätzlich.

Eleonore vom Waldschratt

05.04.2016
Unsere Nora (Besitzer: Robert Stöberl) musste gestern, kurz vor ihrem 16. Geburtstag, zu ihrer letzten Jagd aufbrechen. Nora war die Mutter unseres G- und H-Wurfes. Unzählige erfolgreiche Nachsuchen auf alles Schalenwild machten sie weit über das obere Feistritztal hinaus, wo sie auch in der Jagdgebrauchshundestation ihren Dienst als einer der ersten Labradore in der Steiermark versah, bekannt. Ein herzhaftes "Weidmannsdank" an die alte Dame, sie wird uns fehlen.

Schweißhundeführertraining 2016

Grundausbildungslehrgang in Theorie und Praxis.

Auch diesmal war unser Schweißhundeführertraining wieder voll besetzt. Am 19. und 20. März 2016 trafen sich Hundeführer aus ganz Österreich zu diesem Seminar in Ratten in der Steiermark. Im Rattener Stüberl wurden den Teilnehmern Vorträge über die Ausbildung und Arbeit auf der künstlichen und natürlichen Schweißfährte angeboten. Bei den anschließenden praktischen Nachsuchen wurde im speziellen auf den Aufbau einer guten und fundierten Ausbildung des Schweißhundes hingewiesen und den zukünftigen Schweißhundeführern die Umsetzung des in der Theorie gehörten in die Praxis veranschaulicht. Auch die Gemütlichkeit kam natürlich nicht zu kurz und viele Erlebnisse wurden bei gewohnt gutem Essen und Trinken im Rattener Stüberl zum Besten gegeben.

Lernverhalten und Lerntheorie

Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil und eine Selbstverständlichkeit für alle jene die mit Tieren zu tun haben. Für jede erfolgreiche Ausbildung ist die Kenntnis von Grundsätzen der Lerntheorie und des Lernverhaltens notwendig. Im Zuge unseres Trainings- und Ausbildungsplanes bieten wir Seminare, aufgeteilt auf zwei Einheiten, für alle interessierten Hundeführerinnen und Hundeführer an, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, in denen die Grundzüge dieser umfangreichen Materie vorgestellt, erklärt und praktisch vorgezeigt werden.

Mittwoch, 9. März 2016, 18.00 Uhr,
Theoretischer Teil: Lernverhalten und Lerntheorie

Mittwoch, 16. März, 17.00 Uhr,
Praktische Umsetzung und Übungsaufbau

Treffpunkt: Gasthof Konrad Schweinzger, 8403 Lang bei Lebring Nr. 12.

Anmeldung bitte unter labrador@waldschratt.at


Weiteres siehe auch unter Training und Trainingstermine.

Archibald vom Waldschratt

Der Retriever als Jagdhund

Retriever Trainingsgruppe Waldschratt und ÖRC Ausbildungsstelle Wildon.

Viele Teilnehmer konnten wir bei unseren Vorträgen  "Der Retriever als Jagdhund" und "Die jagdlichen Prüfungen" am Donnerstag, den 25. Februar 2016 im Gasthof Schweinzger in Lang bei Lebring begrüßen. Eine ganz besondere Freude ist es, dass sich auch angehende Hundebesitzer bei unseren Vorträgen und Seminaren über ihre zukünftigen Familienmitglieder und Jagdkameraden informieren. Aber auch "alte Hasen" waren natürlich wieder dabei und bereicherten mit ihrem Fachwissen die Vorträge. Ganz besonders schätzen wir es, dass viele einen sehr weiten Weg auf sich genommen hatten um an diesem dreistündigen Vortrag teilzunehmen. 
Nach Streifzügen durch die verschiedenen Jagdarten und deren Hunde, sowie über die Vielfalt der Jagdhunderassen, ihren speziellen Anlagen und ihren jagdlichen Einsatz, wurden die rassetypischen Anlagen der Retriever hervorgehoben. Allerdings liegen die Aufgaben eines Jagdhundes in der heutigen Zeit nicht mehr nur in seinen ursprünglichen Verwendungen, sondern einen modernen Jagdhund zeichnen immer mehr seine Familien- und Freizeittauglichkeit neben einer multifunktionalen Verwendung im jagdlichen Gebrauch, aus. Wobei eben auf diese Anforderungen in Verbindung mit den speziellen Veranlagungen und Merkmalen der Rassegruppen, im Besonderen der Retriever, eingegangen wurde.
Schlussendlich wurden noch die jagdlichen Prüfungen und die darin enthaltenen Aufgabenstellungen und Bestimmungen nach den Prüfungsordnungen des ÖRC und des ÖJGV vorgestellt.

Einen herzlichen Dank möchten wir auch an unsere Wirtsleute richten, die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellten und uns in gewohnter Weise mit herrlichen Schmankerln aus ihrer bodenständigen Küche verwöhnten.

Weidmannsdank an alle Teilnehmer für ihr Engagement im jagdlichen Bereich und Ho Rüd ho.

Lotte (Xylona vom Waldschratt)

Eine kleine Bilderreihe unserer Lotte mit 9 Monaten.

Winterspaziergang 2016

undefined ------Um weitere Bilder zu sehen klicken Sie bitte auf das Bild------

Auch diesmal waren wieder viele Waldschratts mit ihren Familien zu unserem, bereits traditionellen Winterspaziergang nach Lang bei Lebring in die Südsteiermark gekommen. Nach einem ausgiebigen Spaziergang bei dem sich unsere Hunde so richtig austoben konnten gab es einen gemütlichen Tagesausklang im Gasthof Schweinzger. Ganz besonders hat uns der Besuch "unseres" Igi (Ignatius vom Waldschratt) als ältesten Teilnehmer gefreut. Ein herzliches Dankeschön an Familie Timmerer die den weiten Weg zu uns gefunden haben.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Winterspaziergang mit unseren Waldschratts im nächsten Jahr.

Wir feiern Geburtstag!


20 Jahre Waldschratt Labrador Retriever "aus jagdlicher Leistungszucht"

Am 9. April 1995 wurde der A-Wurf vom Waldschratt geboren.
In diesen 20 Jahren hatten wir in unserer Zuchtstätte 23 Würfe mit insgesamt 175 Welpen. Fast alle wurden in Jägerhände abgegeben und fanden, bzw. finden als Diensthunde bei Förstern und Berufsjägern, bzw. als Jagdgebrauchshunde in Revieren in ganz Österreich, in der Schweiz und in Deutschland, ihre Verwendung. Unsere Zuchthunde und die meisten unserer Welpen wurden in der eigenen Ausbildungsstätte trainiert und ausgebildet. Odalberta vom Waldschratt wurde vor einigen Wochen auf der 80. (achtzigsten) jagdlichen Leistungsprüfung (BLP, VGP, SSP, etc.) die insgesamt von unseren Welpen und Zuchthunden in diesen zwanzig Jahren bestanden wurden, geführt. Viele unserer Welpen wurden auch als Begleit-, Therapie-, Rettungs-, Lawinen- und Fährtenhunde ausgebildet, sowie auf Workingtests und Dummytrials bis in die höchsten Stufen geführt.  Ganz besonders stolz sind wir aber auf die Waldschratt‘s, die einfach „nur“ ihren Familien große Freude bereiten und auf jene, die auch ohne große Prüfungen im täglichen Jagdeinsatz stehen. Immer wieder erreichen uns freudige Nachrichten, die von den schönen Erfolgen der Waldschratts erzählen.
Aber nicht nur auf Leistungsprüfungen sind unsere Hunde unterwegs, sondern sie stellen auch auf Ausstellungen immer wieder ihr vorzügliches Aussehen und ihren einwandfreien Rassetypus unter Beweis.
Von den hervorragenden gesundheitlichen Ergebnissen zeugen viele Hunde aus unserer Zucht die bereits selbst in der Zucht stehen und ihrerseits für die Fortführung der einzigartigen Blutlinie sorgen.

An dieser Stelle möchten wir unseren Hundebesitzern ein herzliches Dankeschön für den liebevollen und fürsorglichen Umgang mit "unseren“ Welpen aussprechen.
Ein Waidmannsdank möchten wir all jenen Waldschratts nachrufen, die ihre letzte Jagd bereits angetreten haben.

Unsere Zuchthündinnen aus den letzten 20 Jahren.

Ulla vom Lärchenbruch

Crescentia vom Waldschratt

Eleonore vom Waldschratt

Sealpin Towadilla

Genoveva vom Waldschratt

Juliane vom Waldschratt

Angel of Duchess Serendipity

Quadrupeda vom Waldschratt

Unsere Almhütte

Unsere alte Hütte im neuen Glanz!

Theodor vom Waldschratt (Percy)

Herzliche Gratulation an Ursula Haller mit Theodor vom Waldschratt (Percy) zu den schönen Erfolgen beim Dummytrial und Workingtest in Karlstift und bei der Aussee Trophy.
2. Platz beim Dummytrail Novice
1. Platz beim WT Novice
2. Platz bei der Aussee Trophy

Silberner Schweißriemen SSP und SpoR 2015

Eine der schwierigsten Schweißprüfungen in Österreich ist zweifelsohne die Schweißprüfung ohne Richterbegleitung (SpoR) um den Silbernen Schweißriemen auf der Brandlucken.
Wie jedes Jahr konnten wir auch diesmal wieder viele Gespanne begrüßen, die sich dieser schwierigen Aufgabe stellten. Vom Dackel, Terrier und Schweißhund über den Retriever bis hin zum Vorstehhund werden immer wieder viele verschiedene Jagdhunderassen auf dieser anspruchsvollen Prüfung geführt.

Schweißprüfung ohne Richterbegleitung (SpoR) um den Silbernen Schweißriemen
Schweißsonderprüfung (SSP)

Jagdliches Intensivtraining in Ratten

Viele Teilnehmer, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, konnten wir bei unserem Jagdlichen Intensivtraining im September 2015 in Ratten begrüßen. Drei Tage lang konnten die Teilnehmer und ihre Hunde auf die verschiedenen Prüfungsstufen vorbereitet werden.

undefined

Schweißhundeführertraining für Fortgeschrittene

Schweißhundeführertraining für Fortgeschrittene am 11. und 12. Juli 2015 auf der Brandlucken.

Otto

Schöne Erfolge für Barbara Witting mit Ottokar vom Waldschratt (Otto) beim Pannoniacup.

 

Schweißtraining Purkersdorf

Schweißhundeführertraining am 24. und 25. April 2015 beim Purkersdorfer Jagdklub.

undefined

Pauli

Unser Pauli (Malwinius vom Waldschratt) bei der Wasserannahme im Zuge eines jagdlichen Trainings.

Eine Fotoserie von Christine Hofer-Lukic.

Schweißhundeführertraining für Anfänger 2015

Ausgebucht war auch das heurige Schweißtraining für Anfänger in Ratten am 28. und 29. März 2015.

undefined Das ist nur die durstige Gruppe, die anderen zwei Gruppen haben gearbeitet.

X-Wurf vom Waldschratt

Angel of Duchess Serendipity (Heidi)
und
Brindlebay Heron of Vilendal (Chester)

geworfen am  30. April 2015

9 Welpen

 (3 Rüden und 6 Hündinnen) alle schwarz

Winterspaziergang 2015

Der "harte Kern" traf sich beim Winterspaziergang am 11. Jänner 2015 beim Gasthof Schweinzger in Lang bei Lebring.

Odalberta vom Waldschratt

  10.01.2015

Odalberta vom Waldschratt (Odi)
Besitzer: Dr. Walter Anzböck
Prüfungen: JBP/R, BLP, VGP (2x), SSP,

Im Dezember hat Odi auch den
Nachweis der jagdlichen Eignung auf Niederwild
mit Bravour bestanden.
Sie war somit auf sämtlichen jagdlichen Prüfungen des ÖRC erfolgreich.

  Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen ein kräftiges Weidmannsheil!